Meines Vaters Reise auf der Viermastbark "Padua"


Kap Hoorn


Lage und Bedeutung

Kap Hoorn (span. Cabo de Hornos, engl. Cape Horn) ist eine Landspitze auf der chilenischen Felseninsel Isla Hornos. Das Kap ist 424 m hoch.

Kap Hoorn von Süden (anklicken zum Vergrößern)

Die Umrundung des Kaps gehörte zu den meistgefürchteten Schifffahrtsrouten. Bis zur Fertigstellung des Panamakanals im Jahr 1914 war für Handelssegler die Umschiffung des Kaps die einzige Möglichkeit, vom Atlantik in den Pazifik zu gelangen. Seit Mitte des 19. Jh. wurden die Zeiten verglichen, die ein Schiff brauchte, um vom 50° südlicher Breite um das Kap herum wieder auf 50° S zu gelangen. Den Rekord setzte mit 5 Tagen und 14 Stunden die Priwall, ein Schwesterschiff der Padua. Am längsten brauchte hingegen das Vollschiff Susanna 1905 im südlichen Winter mit 99 Tagen. Manche Kapitäne gaben auf und liefen Südamerika lieber über Afrika und Australien an. Der letzte Handelssegler ohne Hilfsmotor, der Kap Hoorn umrundete, war 1949 die Pamir, ebenfalls ein Schwesterschiff der Padua.

Schätzungen zufolge wurde die See vor Kap Hoorn mehr als 800 Schiffen und mehr als 10.000 Menschen zum Grab.

Entdeckung und Benennung

Kap Hoorn wurde angeblich erstmals von einer Expedition des niederländischen Seefahrers Willem Cornelisz Schouten am 29. Januar 1616 umrundet. Möglicherweise war aber der Engländer Sir Francis Drake schon 30 Jahre früher um das Kap gesegelt.

Schouten benannte das Kap nach seinem Geburtsort Hoorn in den Niederlanden. Er nahm an, dass Kap Hoorn der südlichste Punkt Südamerikas wäre, was vielfach, vor allem der Bekanntheit wegen, noch heute angenommen wird.

Wetter und Klima

Südlich von Kap Hoorn treffen Atlantik und Pazifik mit warmen und kalten Wassermassen aufeinander. Dies erzeugt eine starke Strömung in Richtung Osten. Gleichzeitig bilden sich warme und kalte Luftmassen heraus, die ebenfalls an dieser Grenze aufeinandertreffen. Das Ergebnis sind ebenfalls ostwärts ziehende Tiefdruckwirbel, die sich zu Orkanen mit bis zu 160 km/h entwickeln können.

Das Klima ist kühl und sehr feucht, an über 280 Tagen im Jahr regnet es. Die Temperaturen schwanken zwischen 5 und 10, maximal 13 °C. Die Wassertemperaturen liegen meist um 6 °C.

Kap Hoorn bei "normalem" Wetter (anklicken zum Vergrößern)

Literatur


Karten

Die roten Rechtecke zeigen jeweils den Ausschnitt, der auf der folgenden Karte vergrößert dargestellt wird.

Diese Karten sind Screenshots; bitte auf die Karten klicken, um zur dynamischen Darstellung in Google Maps zu gelangen.

Übersichtskarte: Südatlantik und Drake-Straße
Übersichtskarte

Die Drake-Straße zwischen Südamerika und der Antarktis
Karte der Drake-Straße

Das Seegebiet zwischen Staten Island bzw. der Le-Maire-Straße und der Insel Hornos
Das Seegebiet zwischen Staten Island bzw. der Le-Maire-Straße und der Insel Hornos

Südteil der Insel Hornos; Kap Hoorn liegt am Südrand links, siehe Kreis
Südteil der Insel Hornos; Kap Hoorn liegt am Südrand links


© Winfried Schrödter - Dieser Seite wurde zuletzt am 25.11.2008 18:21 geändert.